Blick auf Garda

Wer zum Gardasee kommt, um hier den Urlaub zu verbringen, ist oft sozusagen „Wiederholungstäter“, reist also an den größten italienischen See, weil er bzw. sie die Reize dieser Region bereits zu schätzen gelernt hat. Einige reisen an, um hier zu campen, andere verbringen den Urlaub lieber im Hotel oder in einem Ferienhaus bzw. in einer Ferienwohnung. Das Schöne am Gardasee ist, dass man in jeder Ecke, in jeder Region dieses Gewässers sämtliche Unterkunftsmöglichkeiten zur Verfügung hat. Selbstverständlich hat man in den größeren Städten und Gemeinden die vielfältigere Auswahl an Hotels und Unterkünften, etwa in Arco, Riva del Garda, Bardolino, Lazise, Castelnuovo del Garda, Peschiera, Malcesine, Desenzano, Sirmione, Salò oder Toscolano-Maderno. Welches der vielen Unterkünfte man dabei für sich selbst wählt, hat nicht zuletzt etwas damit zu tun, welche Freizeitgestaltung man im Urlaub bevorzugt, welchen Regionen am See man mehr präferiert und welche kulturellen Ansprüche man stellt. Auf dieser Internetseite findet man ausschließlich ausgewählte Hotels am Gardasee, die mehr den Urlauber ansprechen der sich im Urlaub lieber verwöhnen lassen will und auch mal die Seele baumeln lässt.

Halb- oder Vollpension?

Wer darauf erpicht ist, die einheimische Küche in ihrer ganzen Vielfalt kennenzulernen, ist mit einer All Inclusive Paket womöglich nicht so gut bedient. Doch die Spezialitäten des Gardasees kann man eben nur in den typischen Altstadtlokalen der Gemeinden am Seeufer kennenlernen, man bekommt sie trotz frischer Zutaten selbst selten so hin. Deshalb ist für solche Urlauber doch eher die Halbpension zu empfehlen. Denn dass ein Urlaub mit der Verpflegung steigt und fällt, wird wohl kaum jemand ernsthaft bestreiten. Wer sich im Urlaub gern bedienen lässt, sollte gleichfalls eher von einer Halbpension absehen – in diesem Fall fährt man naturgemäß mit einem Hotel mit Vollpension oder einem All Inclusive Paket am besten.

Suche

nach oben